Iceland Photography

1,00 

Unvergessliche Islandfotos sind ebenfalls im Skaftafell Nationalpark möglich. Bei einer Gipfelbesteigung nimmt man seine Kamera lieber mit. Iceland Photography sollte man auch an der Blauen Lagune betreiben, sofern das möglich ist. Die Polarlichter über Island sind ein besonderes Highlight unter den Naturfotografen. Foto-Touren kann man bei iceland-photo-tours.com im voraus buchen.

Beschreibung

Am Gipfel angekommen erwartet uns ein tolles Panorama über den Nationalpark Skaftafell im Herzen Islands. Die Luft ist zwar dünn aber der Aufstieg hat sich gelohnt. Unter Iceland Photography versteht sich eine Auswahl an, meist Natur- und Landschaftsfotos, aus Island. Langzeitbelichtungen und HDR Fotos sind beliebt bei Iceland Photography. Die Gipflebesteigung stand an diesem Tag auf unserem Programm der Islandreise. Mit nur 1350 Höhenmeter hatten wir uns diesen Berg ausgesucht, den wir als Anfänger bezwingen wollten. Die Mühe war es wert, davon zeugen die schönen Naturfotos im Stockfotografie Shop dieser Seite. Dank den guten Wandertiefel von Meindl hatten wir festen Gripp beim Auf- und Abstieg. Wanderstöcke sind hier echt zu empfehlen, wir hatten keine und haben es, vor allem beim Abstieg bereut.

Iceland Photography – die besten Fotografen

Im Netz finden sich eine Reihe von Webseiten & Blogs zum Thema Iceland Photography. Eine paar tolle Naturfotografen möchte ich Euch hier vorstellen:

Die Foto-Ausrüstung für Island

Iceland sollte man nicht ohne Kamera bereisen! Dafür sind die unendlichen Motive zu schade. Die ganze Insel ist ein Paradies für Fotografen. Wer sich auf dem Gebiet der Iceland Photography austoben will, sollte ein Mindest-Equipment an Foto-Ausrüstung besitzen:

  • Digitale Spiegelreflexkamera (Nikon, Canon, Leica)
  • Wetwinkel-Objektiv oder guter Reisezoom
  • Stativ
  • viele Akkus (dank den kühleren Temperaturen)
  • Image-Tank oder Laptop
  • Speicherkarten
  • Fernauslöser

An gute Outdoor-Bekleidung erinnere ich nur als Notiz am Rande. Eine komplette Equipment-Liste für die Islandreise findet ihr hier.

Iceland Photography – die besten Orte

Um Islands beste Orte für Iceland Photography zu erreichen, umrundet man die Insel über die Ringstraße A1 und gelangt so an die Punkte, die unbedingt fotografiert werden sollten. Man startet am besten im Westen, nach der Landung in Keflavik und fährt, je nach Belieben, entweder im Uhrzeigersinn oder gegen diesen um am Ende seiner Islandreise wieder am Flughafen in der Nähe von Reykjavik, zu gelangen. Wir haben uns für die Reise im Uhrzeigersinn entschieden und sind nach einem kurzen Besuch in der Hauptstadt zuerst zum Wasserfall Goafoss gefahren.

Der Eissee, worauf frische Eisschollen treiben, steht im Westen Islands für Besucher und Fotografen. Deep Blue Ice ist ein Beispiel dafür, was es heisst unter Iceland Photography Gefallen zu finden. Die Islandreise ist eine einzige Foto-Tour, wenn man so will.

Von dort aus in Richtung Akureyri, also in den Norden der Insel. Am nächsten Tag ging es zum Myvatn (Mückensee), wo man in Ruhe fotografieren sollte. Geysiere und Hotspots sind ebenfalls gut zu erreichen. Zwischendurch taucht der ein oder andere Wasserfall in der Landschaft auf. Die geothermischen-Quellen, die zur Energiegewinnung dienen sind ebenfalls ein gutes Motiv.

Der Osten Islands unterscheidet sich wiederrum vom kalten Norden. Fjörde sind hier eine willkommene Abwechslung, zu der sonst eher bergischen Landschaft. Die kleinen Küstendörfer freuen sich über Touristen und Naturfreunde aus aller Welt. In Vik, dem südlichsten Ort fanden wir ein schönes Wikingerdorf. Direkt am Strand steht auch ein kleines Café mit selbstgemachten Pfannkuchen.

 

 

Please follow and like us:
error

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Iceland Photography“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.