Der Eissee

1,00 

Treibende Eisschollen auf dem See in Island erfreuen Groß und Klein und bieten ein super Fotomotiv. Mit der richtigen Kleidung kann man die Temperaturen trotzen und die frische Luft am Eissee genießen.

Kategorien: , , Schlüsselworte: , , , , , , ,

Beschreibung

An der Oberfläche treiben Eisschollen auf diesem See. Die Westküste von Island ist rau und kalt, selbst im Sommer. Noch kälter wird es nur im Norden. Grönland ist von dort aus nicht mehr weit. Am Fuße der Gletscher bildet sich immer ein solcher Eissee. Das Wasser ist voller Mineralien, die am Ende des Kreislaufs als Fischnahrung dienen. Die Fischerei wird auf Island an vielen Orten immer noch traditionell betrieben. Lediglich die Waljagd wurde durch Wale beobachten ersetzt.

Eissee am Fuß der Gletscher

Einen ähnlichen Eissee haben wir im Nationalpark Skaftafell entdeckt. Die Gravitation sorgt dafür, dass große Teile der Gletscher im Tal landen. Die kaum vorhandene Industrie Islands spiegelt sich in der Umwelt wider. Das bewusste warnehmen der Natur und ein Leben im Einklang mit ihr, ist ein Paradebeispiel für Umweltschutz. Kaum ein anderes Land ist so unberührt und schön wie Island.

Liebe die Natur

Die Isländer lieben ihre Natur, so sehr, dass sie bei neuen Bauprojekten erst mal ihre Elfenbeauftragte kontaktieren. Diese Person muss sicherstellen, dass keine Gebiete von Elfen, Feen, und Trolle zerstört werden. Das ist kein Witz und nachzulesen auf Wikipedia. Das tiefe blau, welches man in den Eisschollen sieht, zeigt die Sauberkeit der isländischen Natur. Die frische Luft, die dort am Eissee herrscht, kann kaum übertroffen werden.

Please follow and like us:
error

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der Eissee“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.