Aufstieg im Skaftafell Nationalpark

1,00 

Idylische Landschaft im Skaftafell Nationalpark beim Wandern im Jahr 2014. Als bei uns Sommer mit knackigen 30 Grad herrschten, waren es auf Island zur selben Zeit, nur etwa 10 Grad über Null. Beim wandern wird einem schliesslich warm und denkt dabei nicht an Kälte. Skaftafell liegt im Süden Islands und ist mit dem Auto sehr gut zu erreichen.

Beschreibung

Ziemlich tief geht es hier den Hang runter im Skaftafell Nationalpark auf Island. Das Besteigen von Bergen hat in Island Tradition, nicht nur bei Touristen und Wanderer. Im Hintergrund zeigen schneebedeckte Bergspitzen ihre Schönheit und Pracht. Etwas weiter oben befindet sich der Gletscher der auf der anderen Seite ausläuft. Bei etwa 800 Höhenmeter sieht das alles noch freundlich aus. Die Spitze des Gipfels liegt bei 1350 Metern und lohnt sich. Selbst Anfänger mit etwas Mut und Ausdauer schaffen das. Der Blick ins Tal zeigt wie schön die Natur sein kann.

Wandern am Skaftafell Nationalpark

Diese unglaubliche Landschaft lohnt es sich von Oben zu betrachten. Mann muss halt erstmal hoch! Der Abstieg ist dennoch nicht zu unterschätzen und geht an die Reserven. Auf den Wanderrouten gibt es keinen Kiosk, Toilette oder sonstiges. Das heisst man muss sich selbst versorgen und dabei auch noch an das Gewicht denken, welches man den ganzen Tag mit sich schleppt. Für einen geübter Wanderer ist das Skaftafell Nationalpark ein Paradies. Im Tal sammelt sich das Wasser aus den Bergen zu kleinen Flüssen zusammen und bringt wichtige Mineralien mit. Der Nationalpark liegt im Süden der Insel und damit in den wärmeren Regionen Islands.

Nur das Nötigste mitnehmen zum Skaftafell

Man wandert am besten mit wenig Gepäck. Fotografen haben es da schon etwas schwerer. Essen und Trinken ist das wichtigste, was in den Rucksack gehört. Eventuell zusätzlich eine Schicht Kleidung, etwa eine Regenjacke und Hose und ein Erste Hilfe Kit. Kommen jetzt noch 3 bis 5 Kilo Foto-Equipment dazu, wird es eine Schlepperei. Eine professionelle D-SLR plus Reisezoom und Stativ sollte reichen um gute Natur- und Landschaftsfotos auf Island machen zu schiessen. Auf Laptop, Blitz, Zusatzakku und dem ganzen Kabelzeug würde ich beim wandern im Skaftafell, verzichten.

Weiterführende Links für Islandreisende

Bevor ich nach Island bin, habe ich mich schlau gemacht über viele Sachen. Persönliche Blogs und Erfahrungsberichte sind authentischer als die Texte von Reiseveranstalter. Bei meiner Recherche bin ich auf folgende Top Seiten gestoßen:

  1. blickgewinkelt.de
  2. viel-unterwegs.de
  3. gogirlrun.de
  4. islandreisen.info
  5. snaefell.de
  6. sonne-wolken.de
  7. iheartreykjavik.net

Schön, dass Du bis zum Ende gelesen hast!

Please follow and like us:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Aufstieg im Skaftafell Nationalpark“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.