Angebot!

Zäune und Grenzen

Bewertet mit 4.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

35,00  30,00 

Eine untypische Perspektive bewirkt wahre Wunder, wie man an diesem Beispiel sieht. Das kann man als stilistisches Mittel nutzen um beispielsweise langweilige oder nicht gerade spannende Sachen, attraktiver zu machen. Die Perspektive, die genutzt wird liegt ganz beim Künstler bzw. Fotografen. Das Motiv hier war ein Fahrzeug, welches an einem Pfahl inmitten dieses Kunstwerks zerschrottet wurde. Um die Treppen nach unten zu sichern, wurde Stahlseil genutzt.

Der blaue Himmel im Hintergrund macht das Bild noch ansprechender. Der Skulpturenpark eignet sich wunderbar für Fototouren durch Köln und Umgebung. Die Fluchtpunkt Perspektive wird oft in der Architektur angewendet. Maler aus vergangenen Jahrhunderten machten sich dieses stilistische Mittel zu nutze. In der heutigen Zeit kann man daduch, vor allem Gebäude, gut zeichnen.

Beschreibung

Zäune und Grenzen schaffen Distanz und Probleme, können aber auch zur Sicherheit beitragen. Die Mischung aus Metall, Holz und Stahlseilen machte erst dieses Kunstwerk möglich. Auch hier spielt die Perspektive eine wichtige Rolle. Im Skulpturenpark am Rhein in Köln finden immer wieder neue Ausstellungen von Kunstobjekten statt, die das Fotografenherz höher schlagen lässt. Die Aufnahme war im Frühling bei Sonnenschein und gut 20 Grad Aussentemperatur. Köln besitzt viele schöne Plätze an der im Freien fotografiert werden kann, ohne jemanden zu stören oder von jemandem gestört zu werden. Ich empfehle Euch auf jeden Fall ein Besuch im Skulpturenpark am Rheinufer. Die Künstler kommen nicht nur aus der Region Nordrhein Westfalen, sondern sind teilweise weltbekannt. Das ein oder andere Objekt hätte man sicher auch im eigenen Garten. Also nichts wie hin und genießen Sie die Perspektive.

1 Bewertung für Zäune und Grenzen

  1. Bewertet mit 4 von 5

    tavi

    Interessante Skulpturen und Werke im Skulpturenpark in Köln.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.